Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-130561670-2

Starkes Wochenende für die Leichtathleten des ASV Köln

veröffentlicht am 01.07.2019

Das war ein volles Leichtathletik-Wochenende! Auf gleich drei verschiedenen Wettkämpfen konnten die ASVler am Wochenende überzeugen.

Den Anfang machte am Freitag Maiky Nikolay beim Mittsommernachtssportfest in Leichlingen. Der 16 jährige Dreispringer hatte sich am vergangenen Wochenende den Titel als NRW-Meister gesichert und dabei mit 13,10m die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften um 10cm knapp verpasst. Am Freitag konnte er seine Bestleistung deutlich steigern und mit 13,75m steigern die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm erfüllen.

Für Beauty Somuah ging es bei der BAUHAUS Juniorengala in Mannheim um die Qualifikation für die U20-Europameisterschaften in Schweden. Leider konnte die junge Athletin das angestrebte Ticket als eine von drei deutschen Teilnehmerinnen über die 100m nicht erreichen. Als Teilnehmerin der deutschen 4x100m Staffel wird sie aber dennoch zu Europameisterschaft fahren können.

Einen ganzen starken Eindruck hinterließen die ASVler beim 3. Kölner Leichtathletikmeeting des LT DSHS Köln. Allen voran Ricardo Mercedes, der seine erst eine Woche alte persönliche Bestzeit über 100m um eine weitere Zehntel auf 10,91s verbesserte. Der erst 17 Jahre Sprinter zeigt in den letzten Wochen eine starke Entwicklung. Mit seiner neuen Bestzeit kann er optimistisch Richtung Deutsche Jugendmeisterschaften Ende Juli blicken.

Ebenfalls beim Kölner Leichtathletikmeeting präsentierte sich die Laufgruppe von Henning von Papen. Über die 800m sicherten sich In einem international besetzen Feld Vera Hoffmann, Christina Zwirner und Vera Coutellier in der Frauenklasse die ersten drei Plätze und zeigten damit die herausragende Stellung des ASV Köln auf dieser Distanz. Alle drei sind zudem bereits für die Deutschen Meisterschaften in Berlin Anfang August qualifiziert. Aber auch in der Breite zeigte die ASV-Laufgruppe, mit gleich acht Läuferinnen von Zeiten unter 2:18,00 min, ihre Stärke.

Darüber hinaus lief Kim Uhlendorf mit 2:12,49min eine neue Saisonbestleistung und auch Inken Terjung zeigte nach langer Verletzungspause ihre aufstrebende Form und kam nach 2:14,23min ins Ziel.

Auch der Läufernachwuchs von Trainerin Brigitte Kraus zeigte sich von seiner besten Seite und überzeugte mit starken Leistungen. Allen voran Constantin Carls, der in neuer Bestzeit von 2:08,05min den zweiten Platz in der Altersklasse U18 erlief. Sein Trainingspartner Ole Plaßmann wurde vierter.

Starkes Wochenende für die Leichtathleten des ASV Köln
KONTAKT