Olympia: 4 x 100m Staffelfinale mit Joshua Hartmann

veröffentlicht am 12.08.2021

Durch den Gewinn der Goldmedaille bei der U23 EM in Tallin wurde Joshua Hartmann nachträglich und kurzfristig für den Olympia-Kader nominiert. Er rechtfertigte seine Nominierung durch zwei glanzvolle Läufe in der Staffel. Im Vorlauf verpasste die Deutsche Staffel mit 38,06s den deutschen Rekord nur um vier Hundertstel  Sekunde, erreichte aber über die Zeitregel als 4. ihres Vorlaufes das Finale. Die Wechsel klappten perfekt, obwohl das Team sich erst kurzfristig zusammengefunden hatte. Auch der  Wechsel auf der 4. Position (Lucas Ansah-Peprah ersetzte Marvin Schulte, der aus gesundheitlichen Gründen verzichtete) wenige Stunden vor dem Vorlauf, konnte die Staffel nicht aus der Bahn werfen. Im Finale belegte die junge Staffel um den mehrmaligen deutschen Meister Julian Reus in 38,12s einen respektablen 6. Platz und bestätigte die Zeit aus dem Vorlauf.

Sein Trainer Jannik Engel war begeistert: „Joshua hat einen Superjob gemacht. Er hat mit seiner Einzelleistung maßgeblich zum Erfolg der Staffel beigetragen.“

Joshua war begeistert von dem coolen Erlebnis. Bei den olympischen Spielen starten zu dürfen, hat ihn sehr beeindruckt. Für ihm ist es der Höhepunkt seiner bisherigen Laufbahn als Sprinter. Er war froh, dass er beim Saisonhöhepunkt seine Leistung abrufen konnte.

Wir gratulieren Joshua zu seinem Erfolg und freuen uns mit Jannik Engel, der das Talent mit 11 Jahren beim ASV-Sprintcup entdeckt und kontinuierlich an die Deutsche Spitze geführt hat.

Olympia: 4 x 100m Staffelfinale mit Joshua Hartmann
KONTAKT