• Leichtathletik beim ASV Köln

    Unsere Tradition verpflichtet. weiterlesen
  • Der ASV Köln Sprintcup

    Der ASV Köln sucht die Sprintstars von morgen. weiterlesen
  • 1
  • 2
Dienstag, 08 September 2015

Mehrkämpferinnen des ASV Köln glänzen zum Saisonabschluss in Aachen

Freuen sich über den gelungenen Saisonabschluß: vlnr. Trainer Tobias Rüttgers, Oceane Scheerschmidt, Elena Waletzki und Wurf-Trainer Werner Kalb Freuen sich über den gelungenen Saisonabschluß: vlnr. Trainer Tobias Rüttgers, Oceane Scheerschmidt, Elena Waletzki und Wurf-Trainer Werner Kalb

Einen versöhnlichen Saisonabschluss lieferten am vergangenen Wochenende die beiden Nachwuchsmehrkämpferinnen Elena Waletzki und Oceane Scheerschmidt beim 1. Auxilia-Mehrkampfmeeting im Aachener Waldstadion ab. Bei vor allem am ersten Tag teilweise schwierigen Wetterbedingungen konnten die Athletinnen des ASV Köln zum Abschluss der Sommersaison noch einmal beide persönliche Bestleistungen abliefern und jeweils überlegen den Sieg in ihren Altersklassen für sich verbuchen.

Dabei stand für die beiden Mädchen auch ein wenig „Wiedergutmachung“ an. Elena Waletzki gehört mittlerweile deutschlandweit zu den besten Siebenkämpferinnen der Altersklasse W15. Vor zwei Wochen wollte sie dies möglichst mit einer Top-8-Platzierung bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im westfälischen Lage unter Beweise stellen. Doch ausgerechnet in ihrer eigentlich stärksten Disziplin, dem Hürdenlauf, stürzte die junge Athletin und musste zuschauen wie andere die Medaillen nach Hause trugen.

So entschloss man sich kurzerhand die eigentlich gute Form zwei Wochen später in Aachen unter Beweis zu stellen. Und was Elena hier an den zwei Tagen ablieferte verdiente allerhöchste Achtung. Der Mehrkampf ging noch mit mäßigen 10,36m im Kugelstoßen los. Es folgten 13,22s bei Gegenwind über die 100m. Im strömenden Regen überquerte sie dann 1,54m im Hochsprung und sprang gute 5,00m weit. Am Sonntag folgten 34,07m mit dem Speer und 12,16s über 80m Hürden. In der letzten Disziplin, dem 800m-Lauf holte die junge ASV-Athletin dann noch einmal alles aus sich raus und steigerte sich bei böigem Wind noch einmal um 8 Sekunden auf sensationelle 2:28,80min. In der Endabrechnung bedeuteten diese Leistungen hervorragende 3745 Punkte und damit eine Steigerung gegenüber ihrem NRW-Titel Ende Mai um 70 Punkte. Nebenbei erfüllte die Mehrkämpferin damit die Qualifikation zu den Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften der U18 Ende Januar 2016 in Hamburg. Positiv fiel dann auch das Fazit von ASV-Trainer Tobias Rüttgers nach dem Wochenende aus: „Wir haben an den letzten beiden Tagen eindrucksvoll gesehen, was in Elena steckt. Es ist immer noch ein wenig schade, dass sie dies nicht vor zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften unter Beweis stellen konnte. In der Form hätte man hier sicher um die Medaillen mitkämpfen können. Aber mit noch nicht einmal 15 Jahren liegen noch eine Menge Deutsche Meisterschaften vor uns und Elenas Tag wird kommen.“

Aber auch Oceane Scheerschmidt konnte in Aachen überzeugen. Im Mai bei den NRW-Meisterschaften noch schwer von einem katastrophalen Speerwurf ausgebremst, lieferte die junge Athletin dieses Mal einen guten Mehrkampf ab. Mit 3027 Punkten steigerte sie dabei ihre Bestleistung um 21 Punkte. Ihre Leistungen im Einzelnen: 7,73m im Kugelstoßen, 14,32s über 100m, 1,42m im Hochsprung und 4,00m im Weitsprung am ersten Tag. Am zweiten Tag folgten dann noch 22,90m mit dem Speer, 14,51s über die 80m Hürden und 2:47,56min über 800m.