• Leichtathletik beim ASV Köln

    Unsere Tradition verpflichtet. weiterlesen
  • Der ASV Köln Sprintcup

    Der ASV Köln sucht die Sprintstars von morgen. weiterlesen
  • 1
  • 2
Dienstag, 15 Mai 2018

Anna Gehring vom ASV Köln wird Deutsche Meisterin über 10000m auf der Bahn

Anna Gehring vom ASV Köln wird Deutsche Meisterin über 10000m auf der Bahn Anna Gehring vom ASV Köln wird Deutsche Meisterin über 10000m auf der Bahn Tobias Rüttgers

Am vergangenen Wochenende fanden im schwäbischen Pliezhausen die Deutschen Meisterschaften über 10000m auf der Bahn statt. Anna Gehring vom ASV Köln konnte hier den Sieg über 10000m in der Frauenkonkurrenz und damit auch der U23-Klasse gewinnen, der die junge Kölnerin auch noch angehört. Somit gewann sie in einem Lauf gleich zwei Deutsche Meistertitel.

Im Vorfeld war die 21-jährige Läuferin aus der ASV-Laufgruppe von Henning von Papen noch recht verunsichert. Eine kleinere Verletzung hatte die Medizinstudentin mit einer 5000m-Bestzeit von 15:52,88 min in der Vorbereitung immer wieder ausgebremst. Gehring musste viel Alternativ trainieren und auch die eine oder andere Tempoeinheit fand nicht das gewünschte Ende. Vor zwei Wochen gab es dann in Leverkusen einen ersten Test über 5000m. 16:13,29min war dabei nicht das, was die sympathische Athletin sich eigentlich vorgenommen hatte. Somit war Gehring doch auch leicht verunsichert nach Pliezhausen gereist. Von Ihrem erfahrenen Trainer taktisch perfekt eingestellt lief Gehring zu Beginn einfach in einer Vierer-Spitzengruppe mit.  Neben Gehring gehörten zu dieser Gruppe Deborah Schöneborn (LG Nord Berlin), Thea Heim und Corinna Harrer (beide LG Telis Finanz Regensburg). Miriam Dattke (ebenfalls LG Telis Finanz Regensburg) war daneben für das Tempo auf den ersten 5000 bis 6000m zuständig.

Die Gruppe lief in einem gleichmäßigen, aber auch nicht allzu schnellem Tempo Runde um Runde und konnte sich vom übrigen Feld absetzen. Harrer, die sicherlich prominenteste Läuferin dieses Feldes, ging zusammen mit der Tempomacherin aus dem Rennen und Thea Heim musste auch im weiteren abreißen lassen. Somit ging es in den letzten Runden nur noch zwischen Deborah Schöneborn und Gehring um den Deutschen Meistertitel. Bis in die letzte Runde blieben die beiden Läuferinnen zusammen, ehe die Kölnerin auf den letzten 200m mit einem Schlussspurt das Rennen für sich entscheiden konnte. Die Zeit von 33:33,96min war dann auch zunächst einmal nebensächlich. Gehring: „Nach dem schwachen Rennen in Leverkusen und dem ein oder anderen Problem im Training war ich doch ganz schön verunsichert. Ich bin heilfroh, dass es jetzt hier so klasse lief. Es ist mein erster Deutscher Meistertitel bei den Frauen. Ich werde jetzt aller Voraussicht nach zunächst einmal in sechs Wochen noch einmal über 10000m an den Start gehen und versuchen die Norm für die EM in Berlin zu knacken. Und bei den Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Nürnberg möchte ich möglichst weit über 5000m nach vorne laufen.“

Das Ticket für Berlin ist durchaus in greifbare Nähe gerutscht. 32:55,00min fordert der Deutsche Leichtathletik-Verband von seinen Athletinnen für die Europameisterschaften und auch die 5000m-Norm von 15:35,00min hat Gehring durchaus noch im Visier. Wer die Kölnerin in Pliezhausen gesehen hat, weiß, dass da nach den schwierigen letzten Wochen sicher noch mehr geht. Der ASV Köln drückt jedenfalls seiner Top-Läuferin die Daumen, dass sie im August im Berliner Olympiastadion ihre Runden im deutschen Nationaltrikot dreht.

asv-koeln.de benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.