• Leichtathletik beim ASV Köln

    Unsere Tradition verpflichtet. weiterlesen
  • Der ASV Köln Sprintcup

    Der ASV Köln sucht die Sprintstars von morgen. weiterlesen
  • 1
  • 2
Freitag, 01 Dezember 2017

Leichtathleten des ASV Köln verstärken sich für 2018

Stellvertretend für die zahlreichen Neuzugänge beim ASV Köln: Auch NRW-Kaderathletin Linda Buschke startet in der neuen Saioson im weinroten Trikot des ASV Köln Stellvertretend für die zahlreichen Neuzugänge beim ASV Köln: Auch NRW-Kaderathletin Linda Buschke startet in der neuen Saioson im weinroten Trikot des ASV Köln Stephan Ehritt

Alle Jahre wieder kommt im Oktober und November Bewegung in die Leichtathletik-Szene. In diesen beiden Monaten können die Leichtathleten ihr Startrecht wechseln. Der ASV Köln kann dabei in diesem Jahr eine ganze Zahl von Neuzugängen präsentieren.

Die zweifache deutsche Juniorenmeisterin über 5000m, Anna Gehring (bisher SC Itzhoe) präsentierte der Kölner Traditionsverein bereits Anfang der Woche. Zeitlich noch knapper war der Wechsel von Christina Zwirner (bisher TV Wattenscheid). Die mehrfache Deutsche Jugendmeisterin über 400m hat sich in den letzten Jahren der 800m-Strecke  zugewandt und bringt hier eine Bestzeit von 2:04,38min mit. In diesem Jahr war Zwirner (Jahrgang 1992) sowohl in der Halle, wie auch Freiluft in DM-Finals und schließt sich nun nach ihrem Umzug nach Köln komplett der starken Trainingsgruppe um ASV-Lauftrainer Henning von Papen an.

Im Jugendbereich schlossen sich eine ganze Menge NRW-Kaderathleten den Trainingsgruppen von Tobias Rüttgers und Jannik Engel an. Von der DJK SG Tackenberg trainieren bereits seit längerer Zeit gleich zwei Athletinnen bei Rüttgers. Linda Buschke (Jahrgang 2000), 2017 DM-Siebte über 400m (PB: 56,81s) und 800m-Läuferin Louisa Strozyk (Jahrgang 2000, PB: 2:16,61min) streifen sich genauso das weinrote Trikot über wie Kurzsprinterin Cynthia Kwofie (bisher TuS Köln rrh., Jahrgang 2001, PB: 12,14s/25,28s). In die Gruppe von Engel wechselt David Salama (bisher Aachener TG Jahrgang 2001). Salama hat eine Bestzeit von 50,43s über 400m und gehört auch im kommenden Jahr noch der U18 an. Neu bei Henning von Papen in der Laufgruppe ist Mara Schumacher (bisher Dürener TV, Jahrgang 2000). Schumacher war 2016 DM-Fünfte über 800m und bringt eine Bestzeit von 2:15,24min mit.

Klar, dass auch Tobias Rüttgers (Sportlicher Leiter) voller Zuversicht auf das Jahr 2018 blickt: „Neben unserer seit Jahren sehr systematischen Nachwuchsarbeit, aus der sehr viele Talente in die Jugendgruppen drängen, haben wir mit Alexandra Wester, Alyn Camara und Peter Emelieze ja bereits einige Aushängeschilder. Wir freuen uns natürlich, dass mit Anna Gehring jetzt eine weitere Top-Athletin mit internationalen Ambitionen in unseren Reihen ist. Aber vor allem den Jugendbereich mit aufstrebenden Talenten weiter zu verstärken, war in diesem Jahr unser Schwerpunkt. Wir haben mit Joshua Hartmann und Beauty Somuah zwei Nachwuchsathleten mit internationaler Perspektive in unseren Reihen und werden vor allem bei den Mädchen sicher auch in diversen Staffeln auf Deutschen Meisterschaften ein Wörtchen mitreden. Daneben sind wir stolz, dass der ASV Köln im kommenden Jahr gleich fünf Bundeskaderathleten (Wester, Camara, Gehring, Hartmann und Somuah) und fünf NRW-Kaderathleten (Buschke, Strozyk, Kwofie, Salama und Schumacher) hat.“