• Leichtathletik beim ASV Köln

    Unsere Tradition verpflichtet. weiterlesen
  • Der ASV Köln Sprintcup

    Der ASV Köln sucht die Sprintstars von morgen. weiterlesen
  • 1
  • 2
Montag, 19 Juni 2017

3x800m-Staffel des ASV Köln wird Deutscher-Vizemeister der U23

Die 3x800m-Staffel des ASV Köln wird Deutscher-Vizemeister der U23 - es freuen sich von links nach rechts: Inken Terjung, Vera Hoffmann und Vera Coutellier  Die 3x800m-Staffel des ASV Köln wird Deutscher-Vizemeister der U23 - es freuen sich von links nach rechts: Inken Terjung, Vera Hoffmann und Vera Coutellier Axel Kohring - Beautiful Sports

Mit vier Endkampfplatzierungen kehren die Leichtathleten des ASV Köln von den diesjährigen Deutschen U23-Meisterschaften aus Leverkusen heim. Dabei gingen alle Top-Platzierungen in diesem Jahr auf das Konto der Läuferinnen aus der Gruppe von ASV-Lauftrainer Henning von Papen.

Besonders erfreulich war, dass sich am Samstag gleich zwei 800m-Läuferinnen für das Finale am Sonntag qualifizierten. Hier hieß es dann nach zwei Stadionrunden in 2:12,29min für Inken Terjung Rang 7 und für Kim Uhlendorf Rang 8 in 2:13,18min. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen waren beide Läuferinnen mit ihren Zeiten sehr zufrieden. Aber auch über 1500m qualifizierte sich eine Athletin der Trainingsgruppe von Papen für den Endlauf. Allerdings haderte Vera Coutellier nach 4:37,05min und Rang 10 etwas und scheint auch gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe.

Für die abschließenden Staffeln hatte sich der ASV Köln vorgenommen, mindestens seinen Bronzerang aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen. Leverkusen schien mit Konstanze Klosterhalfen, dem Laufshooting-Star der letzten Wochen, unschlagbar und auch der letztjährige Titelträger LAV Bayer Ueringen/Dormagen schien schwer zu bezwingen. Doch von Papen hatte noch ein As im Ärmel. Vera Hoffmann, mit doppelter Staatsangehörigkeit ausgestattet, hatte als amtierende luxemburgische Meisterin, auf Einzelstarts in Leverkusen verzichtet. So konnte Hoffmann, Terjung und Coutellier als Schlussläuferin folgend, dem LAV Bayer Uerdingen/Dormagen in 6:36,92min noch den zweite Rang entreißen und eine Silbermedaille gewinnen. Klar, dass die Freude hierüber riesengroß war. Abgerundet wurde das gute Ergebnis durch die zweite Staffel des ASV Köln, die in der Besetzung Kim Uhlendorf, Sarah Schmitz und Hannah Steinbuch in 7:05,34min Rang 6 belegte.

Vera Hoffmann, die seit Oktober 2016 in der Gruppe von von Papen trainiert, wird allerdings bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen dann Anfang Juli im Trikot des ASV Köln auch im Einzel auf die Jagd nach einer Endlaufteilnahme gehen, ehe sie in der zweiten Juli-Hälfte an den U23-Europameisterschaften in Bydgoszcz teilnimmt.

Auch erfreulich war in Leverkusen das Abschneiden von Inga Reul. Reul, die eigentlich noch der U20-Altersklasse angehört, startet aktuell noch für die DJK Rasensport Aachen-Brand, trainiert aber bereits seit längerem in der Gruppe von ASV-Trainer Jannik Engel. Über 400m-Hürden konnte sie im Vorlauf mit 62,52s eine neue Jahresbestzeit laufen und in der Endabrechnung einen guten 8. Rang erzielen. In sieben Wochen geht es dann für Reul bei den Deutschen U20-Meisterschaften noch einmal um Top-Platzierungen.